TOP Ö 1: Sanierung und Erweiterung Zweifach-Sporthalle
hier: Vorstellung der Vorplanung zur Beantragung von Fördermitteln

Beschlussvorschlag für den Rat:

Die Verwaltung wird beauftragt mit der Vorplanung (Variante 1) Fördermöglichkeiten zu prüfen und Förderanträge zu stellen. Die erforderlichen Haushaltmittel werden für das Jahr 2021ff. eingeplant.

 


Frau Besecke stellt Herrn Dörenkämper vom PDA Planungsbüro aus Ostbevern vor.

 

Herr Dörenkämper erläutert die Vorplanungen für die beabsichtigte Sanierung der Zweifachsporthalle. Die Sanierung umfasst die gesamte Dachfläche, sowie den Hallenboden und den barriefreien Zugang zum Halleninnenraum. Darüber hinaus ist für den Hallenbereich eine neue Belüftunganlage vorgesehen.

 

Auf Basis des vorgestellten Konzeptes sollen öffentliche Fördermittel beantragt werden

 

Frau Köhler fragt nach, ob die Eingangstür heute schon behindertengerecht sei und die Umkleidekabinen aufgrund von breiteren Türen für z.B. Rollstuhlfahrer nutzbar wären.

 

Herr Messing antwortet, dass die Umkleidekabinen stufenlos zu erreichen seien, die Eingangstür würde mit einem Elektroantrieb nachgerüstet werden.

 

Frau Hartstock erkundigt sich, ob eine Induktionsschleife in den Hallenboden eingebaut werden könne, damit auch die Sporttreibenden in der Halle eine Hörhilfe hätten.

 

Verwaltungsseitig wird geprüft, ob dieser Punkt mit in die Planung aufgenommen werden könne.

 

Der Ausschuss fasst folgenden

 


Stimmabgabe: einstimmig