TOP Ö 9.5: alter Friedhof - Herr Walbaum

 

 


Herr Walbaum bemängelt die Beschaffenheit der Wege auf dem alten Friedhof. Die Wege sind übersäht mit groben Steinen und teilweise der Weg sehr ausgewaschen. Einen Mindeststandard der Wege, wie z.B. am Berkelauenweg wäre sehr wünschenswert – zudem eine intensivere Pflege der Wege. Das Befahren mit Rollstühlen hat aufgrund der schlechten Beschaffenheit tlw. zu Schäden an diesen geführt.

 

Herr Dettmann erörtert, dass für die gewünschte Maßnahme bereits Geld im Haushalt eingestellt wurde. Angedacht ist eine Planung durch einen Landschaftsarchitekten/Landschaftsarchitektin, deren Aufgabe sein wird, auch die Entwässerungsproblematik zu betrachten. Letztendlich wurde bislang eine gröbere Art des Splittes gewählt, um eine bessere Versickerungsfähigkeit zu erzielen.

 

Frau Dirks sagt eine grundlegende Sanierung der Friedhofswege zu. Der Bauhof wurde hinsichtlich einer Aufbereitung der Wege bereits beauftragt. Sobald eine konkrete Planung vorliegt, wird diese vorgestellt.