Herr Schulze Temming hinterfragt, ob es richtig sei, dass zwei weitere Bauanträge für Windenergiestandorte eingereicht wurden.und ob seitens des Kreises bereits eine Anfrage zum gemeindlichen Einvernehmen hierfür seitens der Stadt Billerbeck angefordert wurde. Im Vorfeld wurde seitens der Politik gewünscht, bei diesem Einvernehmen beteiligt zu werden. Wann wird dieses in welchem Ausschuss beraten.

 

Frau Besecke teilt mit, dass die Mitteilung des Kreises nach der Ladungsfrist zu diesem Ausschuss eingegangen ist. Frau Besecke schlägt vor, in nicht öffentlicher Sitzung des anschließenden Stadtentwicklungs- und Bauausschusses darüber zu berichten.

 

Hierzu möchte Frau Rawe erfahren, warum eine Stellungnahme seitens der Verwaltung nicht öffentlich sein kann. Frau Besecke antwortet, da es sich um ein privates Vorhaben handelt. Erst im weiteren Verfahren – im Rahmen der Genehmigungsverfahrens – wäre eine Beratung bzw. Mitteilung im öffentlichen Teil angemessen.